Judo: Bronze bei der Deutschen Meisterschaft U21

Leon Maier gewinnt Bronze bei der Deutschen Meisterschaft U21 Leon Maier konnte am 07.03.2015, in Frankfurt / Oder, seinen bisher größten Erfolg feiern. Er startete in der Gewichtsklasse bis 73 kg. In seiner Auftaktbegegnung gegen Maurice Püschel gewann Leon mit einem Haltegriff. In der nächsten Begegnung konnte er den starken Gegner Marvin Agarius überraschen und mit einer Kontertechnik bereits nach 20 Sekunden Ippon (Volle Wertung = Sieg) werfen. Dann folgte der Kampf um den Poolsieg. Auch hier kämpfte Leon konzentriert und taktisch klug. Er gab seinem Gegner Christopher Liepe keine Gelegenheit, die durch eine Fußtechnik erzielte Wertung aufzuholen und siegte nach der vollen Kampfzeit. Im Halbfinale stand mit Timo Cavelius, aus Bayern ein „sehr starker Rivale“ gegenüber. Leon geriet in Rückstand und musste offensiv weiterkämpfen. Leider konnte er den Rückstand nicht mehr aufholen und musste den späteren Deutschen Meister ins Finale einziehen lassen. Jetzt gab es im kleinen Finale die letze Chance auf die Bronzemedaille. Alles oder nichts. Leon behielt gegen Niklas Thiem aus Sachsen die Nerven. Er fegte seinen Gegner, mit einer sehenswerten Fußtechnik mit Ippon, nach nur 1.05 Minuten von der Matte und sicherte sich die Bronzemedaille. Glückwunsch!