Ab 2000

Neue Abteilungen beim SVD: Judo!

Gegründet durch die erste Abteilungsleiterin Andrea Kreh und Joggen unter Leitung von Thomas Krockenberger.

17. September 1996

Neues Angebot beim SVD: Miniturnen (Eltern/Kindturnen) für Kinder ab 6 Monaten bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres.

1981 50-jähriges Vereinsjubiläum.

Vom 17.-21. Juni wird in Dimbach gefeiert. 50 Jahre SV-Dimbach.

1978

1978 kam dann auch der erneute Abstieg in die unterste Spielklasse. Von drei möglichen Kandidaten, alle mit dem gleichen Punktverhältnis, entschied das Torverhältnis über den Abstieg. Es traf den SV-Dimbach.

1978 wurde dem SV-Dimbach eine neue Abteilung angegliedert. Die Wandergruppe.
Durch diese Abteilung ist es dem SV-Dimbach gelungen, auch nicht unbedingt Fußballinteressierte dem Verein näher zu bringen. Höhepunkt des Jahres war zweifellos die fast schon traditionelle 2-Tages-Wanderung im Herbst.

Seit geraumer Zeit wurde unter Anleitung einer Fachkraft, in der alten Festhalle, Kinderturnen angeboten. Dies jedoch mit Unterbrechung, weil es schwierig war, geeignete Fachkräfte über längere Zeit zu erhalten.

Das jüngstes Kind im Verein waren die Gymnastik-Frauen. Hierüber waren wir natürlich alle sehr stolz, da dies bisher das einzige und erste Angebot für Frauen im SV-Dimbach war.

1978 wurde auch mit dem Bau des Nebenplatzes begonnen. Das Vorhaben wurde durch das zur Verfügungstellen des notwendigen Geländes durch die Gemeinde, sowie durch den Zuschuß des Sportstättenfördervereins unterstützt. Dennoch mußte der überwiegende Teil des Kosten durch den SV-Dimbach finanziert werden. Eine Kapitalanlage, die sich besonders gelohnt hat, wenn man das Hauptspielfeld heute, gegenüber früher betrachtet.

Die Gründung der Großgemeinde Bretzfeld im Jahre 1975 und die damit verbundene Einbindung der Verwaltung in die Gemeinde Bretzfeld hatte für die Vereine keine allzugroße Auswirkungen. Die meisten Sportvereine, so auch der SV-Dimbach, blieben in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Die Auflösung der kleinen Ortsschulen und die Zusammenführung der Schüler im Bildungszentrum Bretzfeld hat durch das frühzeitige Kennenlernen auf der Schulbank, sicher zu mehr Fairneß bei Wettbewerben innerhalb der Vereine geführt.

1977 bis 1978

Durch den außerordentlichen Einsatz der Betreuer wurden mit den Jugendmannschaften beachtliche Erfolge erzielt.
1977/78 Vizemeister mit der A-Jugend, punktgleich mit dem Meister. 1977/78 Meister mit der B-Jugend.

Da nicht genügend Spieler vorhanden waren, mußte man mit den Nachbarvereinen Schwabbach und Waldbach Spielgemeinschaften eingehen.

1975 bis 1976

Abstieg in die C-Klasse.

1972 bis 1974

1972/73 war dann ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Die Mannschaft des SV-Dimbach war Meister was den Aufstieg in die B-Klasse bedeutete. Die Jugendarbeit hatte sich ausgezahlt. Der größte Teil der Meister-Mannschaft bestand aus Spielern der früheren A-Jugend.

1965 bis 1971

1965 entstand in Dimbach eines der ersten Sportheime im weiten Umkreis. Auch diese Aufgabe konnte nur durch unermüdlichen Einsatz der Vereinsmitglieder umgesetzt werden. Eine Damenfußballmannschaft wurde gegründet, die allerdings mangels Spielerinnen bald wieder aufgegeben werden mußte.

1964

1964 wurde ein neuer Anlauf gewagt. Die Jugendarbeit wurde forciert.

1959 bis 1963

1959 hieß es dann Abstieg für den SV-Dimbach. Auf dem inzwischen fertiggestellten Platz mußte wieder von unten angefangen werden. Dies wollte nicht so recht gelingen. Für 1962 konnte man keine aktive Mannschaft mehr stellen.